Zustieg

Der Zustieg zur Gowilalm ist für Jung & Alt leicht zu bewältigen. Je nach Fitness, Lust und Laune bieten sich verschiedene Varianten an:

VOM SINGERSKOGEL

B: Vom Bauernhof Goslitz in Oberweng geht´s auf dem Weg 616

Ein Ausgangspunkt zur Gowilalm ist der Parkplatz auf 895 Hm, nach der Jausenstub‘n Singerskogel in Oberweng. Von hier führt der Weg Nr. 616 stetig ansteigend, größtenteils im schattigen Bergwald zur Gowilalm (ca. 1 ½ Std.).

A: Vom selben Parkplatz Gowilalm geht´s auch am Weg 617

am Weg 617 durch das romantische Goslitztal, einige Male das Bachbett querend, über blühende Almwiesen vorbei an der Stefansbergalm (teilweise bewirtschaftet) zur Holzeralm. Von da führt der Weg leicht ansteigend über eine Almwiese, im letzten Teil etwas steiler ansteigend, zur Gowilalm. Gesamtgehzeit ca. 1 3/4 Std.

zustieg_5

RUNDWANDERUNG

Die beiden Wege kombiniert ergeben zusammen eine abwechslungsreiche und beeindruckende Rundwanderung.

VON WINDISCHGARSTEN

Von der Marktgemeinde Windischgarsten über den „Millionenweg“ zum Geopark, wo geologische Besonderheiten der Region gezeigt werden.

Am Dambach entlang geht es über das Dörfl und das Café Sophie durch den Fraitgraben aufwärts zur Ramitscheder Mühle. Die Bankerl vor der Mühle laden zu einer Rast geradezu ein. Schnaufen Sie einmal kräftig durch und schon kann es wieder weitergehen. Nun geht es weiter aufwärts nach Oberweng zur Jausenstubn Singerskogel.  Von dort aus auf den oben beschrieben Möglichkeiten zur Gowilalm

zustieg_4