Geschichte

Auf der Gowilalm fühlt man sich, als ob die Zeit stehen geblieben wäre.

gowilalm_Homepage_01Schon zu Zeiten der Franzosenkriege wusste ein Soldat namens Gauville die Abgeschiedenheit der Alm sehr zu schätzen und hielt sich hier über lange Zeit vor den feindlichen Truppen versteckt. Von diesem Franzosen erhielt die Gowilalm im 19. Jahrhundert ihren Namen.

Heute schätzen Wanderer und Naturfreunde die Vorzüge der auf einem vorgeschobenen Rücken des Kleinen Pyhrgas gelegenen Gowilalm – ein traumhaftes Idyll in der Bergwelt am Rande des Nationalparks Kalkalpen mit atemberaubendem Panoramablick auf den Großen Pyhrgas, das Tote Gebirge, das Sengsengebirge und das Teichltal.

Hüttenzauber mit langer Tradition

Die Familie Gösweiner bewirtschaftet seit Generationen dieses auf 1375 m gelegene Kleinod der Natur und sorgt dafür, dass die Almhütte seinen ursprünglichen Charme beibehält und auch heute noch die Gäste ein Stück echtes, traditionsverbundenes Almleben kennen lernen können.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA